Skip to main content

Brief an Bundesministerium für Gesundheit

Frau
Dr. Sylvia Füszl
c/o Bundesminiisterium für Gesundheit
Radetzkystraße 2
1031 Wien

Betr.:lhr Schreiben vom 25.10.2010 BMG-92400/0080-II/A/4/2010

Wien, am 28.10.2010

Sehr geehrte Frau Dr. Füszl,

ich muss Ihre Behauptung, dass meine Anträge aus den Jahren 1976, 1978 und 1981 bearbeitet sind, zurückweisen. Im letzten ausgestellten und von Ihnen erwähnten Bescheid vom 25.4.2002 wurden oben genannte Anträge mit keinem Wort erwähnt. Der ablehnende Bescheid bezog sich nur auf Zusatzanträge.

Dem hier beiliegenden Brief der Bundesanstalt für chemische und pharmazeutische Untersuchungen an das Bundesministerium für Gesundheit vom 8.1.1998 können Sie entnehmen, dass ich immer wieder seitens der Behörde dazu aufgefordert wurde, meine Anträge zurückzuziehen. Dies habe ich jedoch stets abgelehnt. Alle von mir oben erwähnten Anträge sind in Kraft und noch nicht bearbeitet.

Da es sich um eine Angelegenheit im öffentlichen Interesse handelt, werde ich mir erlauben, Ihr Schreiben vom 25.10.2010 sowie meine heutige Antwort im Internet zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wassil Nowicky

AnhangGröße
2010-10-28-brief-bundesministerium-gesundheit.pdf82.07 KB